UNSER VORGEHEN

​Als Grundlage zur Bemessung eines Ausgangswertes soll der sogenannte „Modal Split“ dienen. Beim Modal Split werden u. a. Daten zu Verkehrsgewohnheiten und der Verfügbarkeit von Fahrzeugen erhoben. Die gewählte Methodik fällt unter die Art der Primärforschung, welche sich durch eine eigenständig durchgeführte Befragung charakterisiert.

 

Für die Umsetzung brauchen wir Sie!

 

Im Frühjahr 2021 erfolgt eine repräsentative Haushaltsbefragung zum Mobilitätsverhalten der Einwohner, um das Gesamtverkehrsaufkommen sowie die Mobilitätsbedürfnisse zu ermitteln. Neben dem repräsentativen Teil der Haushaltsbefragung erfolgt auch eine Abfrage von Hinweisen und Wünschen zur Verkehrsplanung. Aus diesen Befragungsergebnissen können wichtige Erkenntnisse für die Verkehrsplanung Friedbergs gefolgert werden.

 

Mit Ihrer Teilnahme helfen Sie außerdem, die Verkehrsentwicklungsplanung auf kommunaler Ebene voranzutreiben und langfristigen Klimaschutzkonzepten stärkere Bedeutung zu verleihen.

 

Wie führen wir die Befragung durch?

 

Mit einer Haushaltsbefragung mittels eines Online-Fragebogens. Der Fragebogen für die Modal-Split-Erhebung der Stadt Friedberg wurde unter Beachtung der methodischen Standards der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen in Bayern (AGFK) konzipiert.

GESTALTEN SIE DIE MOBILITÄT VON MORGEN!