Stadtbegehung Friedberg copyright.jpg

Das Team

DIESES PROJEKT WIRD IN ENGER ZUSAMMENARBEIT ZWISCHEN DER STADT FRIEDBERG UND DER FORSCHUNGSGRUPPE HSA_OPS DER HOCHSCHULE AUGSBURG DURCHGEFÜHRT.

HSA_ops - die Forschungsgruppe für optimierte Wertschöpfung an der Hochschule Augsburg - bearbeitet verschiedene Fragestellungen aus der regionalen und überregionalen Wirtschaft.

DAS PROJEKTTEAM STELLT SICH VOR

Michaela Fendt

Ansprechpartnerin der Stadt Friedberg 

Abteilungsleitung Stadtplanung Baureferat Friedberg

"Unser tägliches Leben - sei es in der Arbeitswelt, in der Freizeit oder um sich zu versorgen – wird maßgeblich von den uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten im Bereich der Mobilität beeinflusst. Die Ermittlung des Verkehrsverhaltens der Bevölkerung ist essentiell, um für Friedberg die Problemstellungen und dazu passende Lösungen identifizieren zu können. Je größer die Beteiligung ist, desto aussagekräftiger werden die Ergebnisse sein und umso präziser kann auf die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger bei der Maßnahmenentwicklung eingegangen werden."

Kempf.jpg

Lena Kempf (B. Eng.)

Projektleitung 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Studentin im Master of Applied Research

"Besonders die innerstädtische Mobilität steht in den nächsten Jahren vor einem fundamentalen Wandel. Um eine leistungsfähige und nachhaltige Infrastruktur gestalten zu können, müssen die Bedürfnisse der Bürger in zukünftige Mobilitätskonzepte mit einfließen.“

JuliaWeber_Bild.jpg

Julia Weber (B. A.)

Projektkommunikation 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Studentin im Master of Applied Research

"Mobilität nachhaltiger zu gestalten ist ein wichtiger Punkt zum Erreichen der Klimaziele. Die Erfassung des Mobilitätsverhaltens ist dabei nur der erste Schritt." 

Ludwig Bild Über Uns.jpg

Ludwig Reiter 

Recherche, Erstellung der Befragungsdokumente

Studentische Hilfskraft 

"Die nachhaltige Transformation der Mobilität ist so entscheidend wie noch nie. Der Modal Split ist dabei so wichtig, weil man mit ihm die Mobilitätsnachfrage der Menschen erfasst und verstehen kann. Nur so lässt sich eine nachhaltige und bedarfsangepasste Transformation der Mobilität gestalten. "

FC_20210803_0003.JPG

Nathalie Richter

Unterstützung der Projektkommunikation

Studentische Hilfskraft

"Durch Projekte wie dieses werden wir auf unser Mobilitätsverhalten aufmerksam gemacht - ein ausschlaggebender Schritt, um zukunftsgerechte Strategien und Konzepte zu entwickeln." 

Isakovic.png

Marjan Isakovic (M. Sc.)

Projektleitung HSA_ops

"Neue Mobilitätsdienstleistungen und der Einsatz und die Verknüpfung emissionsarmer Verkehrsmittel sowie der Einsatz neuer Technologien können dazu beitragen, die Emissionen zu reduzieren und Städte sowie Kommunen lebenswerter zu machen. Mit diesem Projekt wollen wir mit gutem Beispiel voran gehen."

Krupp_Michael_Prof.Dr._117.JPG

Prof. Dr. Michael Krupp 

 

Leitung HSA_ops 

 

"Die Erhebung des Mobilitätsverhaltens muss der erste Schritt sein, um Maßnahmen zu gestalten und deren Wirkung durch eine spätere Erhebung zu messen. Ziel dabei ist, den ÖPNV und vor allem das Fahrrad attraktiver zu machen und mehr Menschen auf und in diese Verkehrsmittel zu bekommen. Nur so wird Mobilität gewährleistet, Straßen entlastet und Emissionen reduziert."

Das Projekt baut auf Ergebnissen des Transferprojektes "Fahrradfreundliche Stadt Friedberg” auf, das begleitet wurde von HSA_transfer – der Agentur für kooperative Hochschulprojekte der Hochschule Augsburg im Rahmen der Bund-Länder-Förderinitiative Innovative Hochschule.